Gourmet
Sternekoch Bobby Bräuer kocht koscher
 
Koscher kochen ist nicht ganz einfach. Viele Regeln und Gebote sind zu beachten. Trotzdem hat sich der Berliner Sternekoch Bobby Bräuer vom Brandenburger Hof an die kniffelige Aufgabe gewagt und exklusiv für SPREE-AVIV ein koscheres Gourmetgericht gekocht.

Get the Flash Player to see the Video.



Bresse-Huhn aus dem Lavendelsud mit Wurzelgemüse und jungen Kartoffeln

Rezept für 4 Personen

Zutaten
1 Bressehuhn (1,6 – 1,8 Kilo)
1 mittelgroße Karotte
¼ Knollensellerie
1 Stange Lauch
2 Stangen Sellerie
12 Perlzwiebeln
10 junge Kartoffeln
1,5 l Geflügelconsommé
1 Bund Lavendel

Olivenöl, Salz, Pfeffer, Küchengarn

Zubereitung
Das Bressehuhn mit Pfeffer und Salz würzen sowie den halben Bund Lavendel in den Bauch des ausgenommenen Tieres stopfen. Anschließend die Öffnung mit dem Küchengarn verschließen.

Olivenöl in einer Cocotte erhitzen und das Huhn von allen Seiten anbraten, herausnehmen und überflüssiges Fett abgießen.

Gemüse putzen und in gleichmäßig lange und breite Stifte (ca. 5 cm auf 2 cm) schneiden. Diese mit den Perlzwiebeln in dem Schmortopf angehen lassen, mit der Geflügelconsommé angießen und das Huhn mit der linken Keulenseite nach unten einlegen.

Den Topf in einen auf 180 Grad vorgeheizten Backofen schieben und mit der Flüssigkeit übergießen. Nach 15 Minuten das Huhn auf die andere Keulenseite drehen und wiederum 15 Minuten schmoren. Anschließend das Geflügel aufsetzen, so dass die Brust nach oben zeigt. Jetzt den Rest des Lavendels beigeben und nochmals 10 Minuten garen.

Herausnehmen, Brust und Keule auslösen und diese mit dem Gemüse und etwas Sud servieren.



Koscher-Glossar
Die jüdischen Speisegesetze
Rezept: Gefilter Fisch

Michaela Dobbeck