Prominente Juden
Warum wir in Berlin leben
 


Alle fünf sind Juden und herausragende Persönlichkeiten Berlins. Sie begeistern als Historiker, Autoren, Journalisten oder Filmproduzenten. Für den einen ist Israel ganz nah, für den anderen ein Land „wie die Türkei“. Fünf Bilder einer Stadt.

„Was hab' ich denn mit Israel zu tun?“, fragt Alice Brauner, die Tochter des berühmten Filmproduzenten Artur Brauner. „Das ist für mich ein Land wie die Türkei“, sagt sie. Auch die Sängerin Jalda Rebling stellt diese Frage, die zeigt, dass sie sich ganz und gar als Berlinerin fühlt.

Die Meinung der Prominenten steht stellvertretend für die vieler anderer Berliner Juden. Sie leben gerne in Berlin. Sie sehen sich als mehr oder weniger religiös, genauso wie viele andere Deutsche sich als mehr oder weniger strenge Christen sehen. Sie sehnen sich nach einem normalen Leben und doch können sie niemals ganz vergessen.

Wie sich Alice Brauner, Rafael Seligmann oder Julius Schoeps in Berlin fühlen und warum ihnen Berlin gefällt?



Filmproduzentin Alice Brauner
Publizist Rafael Seligmann
Historiker Julius Schoeps
Sängerin Jalda Rebling
Schriftstellerin Inge Deutschkron

Gegenthese: Warum ein Jude immer auch Israeli ist

Jan Rentzow, Friederike Ott